Verwendung von Cookies
Diese Webseite verwendet eigene Cookies und Cookies Dritter, um statistische Informationen zu erhalten, Ihnen Funktionen von sozialen Netzwerken, Datenverkehrsanalysen und Multimedia-Inhalte zur Verfügung zu stellen.
Des Weiteren teilen wir diese Informationen über die Nutzung dieser Website mit Werbeagenturen, sozialen Netzwerken und Verhaltensanalysen.
Wenn Sie weiter navigieren, wird dies als Nutzungszustimmung verstanden. Falls Sie nicht einverstanden sind, rufen Sie bitte den Absatz über die COOKIE-POLITIK auf, in dem Sie Informationen finden, wie Sie die Cookies eliminieren oder ablehnen können.
SCHLIEßEN.

Der Eeva-Test verdreifacht Ihre Chancen schwanger zu werden

Eine neue Technik, die zusammen mit den IVF-Behandlung "dramatisch" die Chancen für eine Schwangerschaft steigert, können Sie jetzt in Spanien entdecken.



Eeva-Test

IVF-Spain ist die erste Klinik im Land die Eeva umsetzt (Test für die Beurteilung der frühen Embryo-Lebensfähigkeit), und als die Zukunft der Reproduktionstechnologie gefeiert wird. Die Forscher hoffen mit dem Eeva Storm die Erfolgsrate der IVF zu duplizieren, um das Vorhandensein von chromosomalen Anomalien voraussehen – da die für 70% der Fehlgeburten verantwortlich sind- so dass die gesündesten Embryonen ausgewählt werden.

Eeva ist ein nichtinvasiver Test, der die Lebensfähigkeit von Embryonen beurteilt, ohne Sie zu beschädigen. Die Embryos werden aus dem Inkubator entfernt, unter dem Mikroskop beobachtet und nach Aussehen beurteilt. Diese Aktion wird bis zu sechsmal täglich in einen Zeitraum von fünf Tagen durchgeführt, ist aber aufgrund der Subjektivität der Genauigkeit begrenzt. 'Zeitraffer-Aufnahme" ermöglicht die Realisierung von Tausenden von Aufnahmen von der Entwicklung der Embryonen, die durchgeführt werden, ohne sie aus dem Inkubator zu entfernen.

Dieser Test überwacht die Geschwindigkeit der Entwicklung von Embryonen und verwirft die, die zu langsam sind um die kritische Phase zu erreichen. Dies hilft die Embryonen zu identifizieren, die mit geringster Wahrscheinlichkeit zu Chromosomenanomalien führen. Mehr als 50% der Embryonen enthalten Chromosomenfehler, die die Hauptursache für erfolglose IVF-Behandlungen sind. Die am häufigsten betroffenen Embryonen werden sich wahrscheinlich in der Gebärmutter einnisten können, und wenn sie es täten, könnte in Abtreibung beenden. Eeva bietet auch messbare und objektive Informationen über die beste Zeit für die Übertragung der Embryonen oder Ihre Kryoconservierung.

Experten sagen die Eeva Technik könnte IVF-Erfolgsraten um 70 oder 80% erhöhen, das wäre der größte Durchbruch in der Fruchtbarkeit seit Jahren. Es ist ein spannender Sprung nach vorne in der Analyse der Zellteilung und der embryonalen Entwicklung. Deshalb bietet es Hoffnung für ältere Frauen über 40, die oft gesagt kriegen, dass ihre Eizellen mehr Anomalien aufzeigen.






Kontaktieren Sie IVF SPAIN
Avenida de Ansaldo, 13
03540 Alicante

+49 (0)157 - 34666537
contact@ivf-spain.com
Certificaciones Fertility Support Group