Verwendung von Cookies
Diese Webseite verwendet eigene Cookies und Cookies Dritter, um statistische Informationen zu erhalten, Ihnen Funktionen von sozialen Netzwerken, Datenverkehrsanalysen und Multimedia-Inhalte zur Verfügung zu stellen.
Des Weiteren teilen wir diese Informationen über die Nutzung dieser Website mit Werbeagenturen, sozialen Netzwerken und Verhaltensanalysen.
Wenn Sie weiter navigieren, wird dies als Nutzungszustimmung verstanden. Falls Sie nicht einverstanden sind, rufen Sie bitte den Absatz über die COOKIE-POLITIK auf, in dem Sie Informationen finden, wie Sie die Cookies eliminieren oder ablehnen können.
SCHLIEßEN.

Lesbische Paare: ROPA Methode


Lesbisches Paar: ROPA MethodeDie ROPA Methode (auch als geteilte Schwangerschaft bekannt) ist die reproduktive Lösung für lesbische Paare, die sich entschlossen haben, eine Familie zu gründen. Hierbei handelt es sich um eine immer mehr von Frauenpaaren beanspruchte Technik, weil sie es beiden Frauen ermöglicht, aktiv an der Schwangerschaft teilzunehmen: eine unterzieht sich der ovariellen Stimulation, während die andere das Kind auf die Welt bringt.

Die auch als „geteilte Schwangerschaft“ bekannte Methode, ist vom spanischen Recht bei gleichgeschlechtlichen Ehen und eingetragenen Lebensgemeinschaften zugelassen und besteht darin, dass eine der Frauen ihre Eizellen im Labor künstlich befruchten lässt. Anschließend wird der entstandene Embryo der anderen Frau eingepflanzt.

Die Embryo-Kultur im Labor fordert eine ununterbrochene Überwachung und Kontrolle mehrfacher Parameter und der Erfolg der In-Vitro Befruchtung hängt in großem Maße sowohl von der Qualität vom Labor als auch von der angewandten Technik ab.

Spanien besitzt eines der fortgeschrittensten Gesetze auf dem Gebiet der künstlichen Befruchtung weltweit. Es ist zu unterstreichen, dass sowohl Samen- als auch Eizellspende legal und anonym sind. Dieses dient allein dem Schutz der Kinder, die keine Information bezüglich der Spender erhalten können - ebenso werden die Spender die Identität der Kinder nicht erfahren können.

Die spanische Gesetzgebung regelt die Studie und Zulassung von Spendern mittels festgelegter Proben und Tests. Bei IVF Spain gehen wir jedoch einen Schritt weiter: wir führen zusätzliche Untersuchungen durch, um Spendersamen und Eizellen mit der höchstmöglichen Garantie anwenden zu können.

Die ROPA-Behandlung erfolgt mittels kontrollierter ovarieller Stimulation, mit der Anwendung fortgeschrittenster Protokolle, um 8 bis 12 Eizellen zu erhalten.

Schwangerschaftraten von 50 - 70%.*


Für wen ist es geeignet?

  • Patienten zwischen 30 - 42 Jahren  (mir normaler Eizellreserve)
  • Verheiratete Frauenpaare
Die Durchführbarkeit der Behandlung hängt in jedem Fall von der ärztlichen Diagnose ab.

* Die Schwangerschaftsraten hängen vom Alter, von der Eizellreserve, vom Ansprechen auf die Behandlung und genetischen Faktoren ab. Die vorgelegten Daten sind jedes studierten Falles repräsentativ. 


Kontaktieren Sie IVF SPAIN
Avenida de Ansaldo, 13
03540 Alicante

+49 (0)157 - 34666537
contact@ivf-spain.com
Certificaciones